Gegen Bezahlung

11. Januar 2018 14:01; Akt: 11.01.2018 15:02 Print

Eltern ließen Bub (9) jahrelang vergewaltigen

Ein deutsches Paar soll seinen kleinen Sohn über Jahre hinweg von Männern gegen Bezahlung vergewaltigen lassen haben. Sechs Festnahmen nach europaweiter Fahndung.

Ein Soldat (49) ist auch unter den Tatverdächtigen. Er wurde an seinem Standort bei der deutsch-französischen Brigade im Elsass festgenommen. (Bild: picturedesk.com/APA)

Ein Soldat (49) ist auch unter den Tatverdächtigen. Er wurde an seinem Standort bei der deutsch-französischen Brigade im Elsass festgenommen. (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die deutsche "Bild" berichtet, sind nach einer europaweiten Fahndung insgesamt sechs Personen in Untersuchungshaft gestellt worden.

Eine 47-Jährige aus Freiburg und ihr zehn Jahre jüngerer Freund sollen ihren erst neunjährigen Sohn über mehrere Jahre lang sexuell missbraucht haben. Ihnen wird vorgeworfen, Geld für Vergewaltigung an ihrem Kind von verschiedenen Männern angenommen zu haben.

Gegen die Tatverdächtigen wird wegen schweren sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung in zahlreichen Fällen ermittelt.

Bei der Fahndung wurde die deutsche Polizei von Kollegen aus Frankreich, Italien und Spanien unterstützt. Sechs Personen wurden festgenommen. Dem Zeitungsbericht zufolge, soll sich unter den Verdächtigen auch ein 49 Jahre alter Bundeswehrsoldat befinden. Er sei an seinem Dienstort in Strasbourg-Haguenau im Elsass festgenommen worden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jj. am 11.01.2018 14:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grausam

    Was ist das nur für eine kranke Welt !

  • Sab. am 11.01.2018 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar...

    Wie kann man als Eltern sowas mit seinem Kind machen lassen? Das sind keine Eltern - Eltern machen sowas nicht, das sind Bestien... jedes Tier ist humaner. Und wie kann das bitte jahrelang niemandem auffallen? Hat denn nicht einmal in der Schule jemand etwas bemerkt? Echt traurig ist das... Dem Buben alles erdenklich Gute und dass er die notwendige Unterstützung bekommt, um das zu verarbeiten und doch noch ein schönes Leben führen kann.

    einklappen einklappen
  • Leni am 11.01.2018 15:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Schutz für Kinder und härtere Strafen einführ

    Mehr Schutz für Kinder und Opfer. Es müssen International härtere Strafen via Glied Abnahme und Zwang Sterilisation eingeführt werden. Schrecklich arm, was diesem Kind zugestoßen ist. Wie abartig? So ein unvorstellbares Martyrium auf mehrere Jahre hinweg, musste dieses Kind erdulden. Diese Personen haben keine Rechte mehr. Ein Lebenlang bestrafen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kiki am 11.01.2018 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    KAMPUSCH und andere Missbrauchsopfer

    Mela, dein Denkfehler. Genau wie Natascha Kampusch ist dieser Junge mit seinem Peiniger zusammen gewesen, vermutlich bei Familienfeiern u in der Schule. Und genau wie sie konnte er als Kind nicht anders. Woher hätte er wissen sollen, wer ihm hilft und wer ihn umbringen würde...?

  • Peter am 11.01.2018 18:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Todesstrafe wäre viel zu human für diese Eltern!

    Denn man kann diesen Eltern LEIDER das auch nicht antun, was sie ihrem eigenen Kind angetan haben! LEIDER NICHT! Denn der arme, unschuldige Bub wird es vielleicht irgendwann verkraften können, vergessen NIE! Sein Leben wurde für immer zerstört!

  • Dini am 11.01.2018 18:37 Report Diesen Beitrag melden

    Arme Kinder & Tiere

    Immer auf die armen Kinder und Tiere =( Versteh das echt nicht mehr ... Einfach KRANK .... Aber im Knast wirds LUSTIG für erna .... schade schade das wir das dann nicht mitbekommen ... ich bin GEGEN Gewalt aber NICHT wenn es um Kinder u Tiere geht ... da werde ich zur Furie ....

  • Nat am 11.01.2018 18:04 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Eines finde ich seltsam. Natascha Kampusch ist so ein Missbrauchsopfer (abgesehen von das ist nicht die Eltern waren die ihr das angetan haben ) aber über die wird geschimpft??

    • Mela ich am 11.01.2018 19:33 Report Diesen Beitrag melden

      Hunderte in dieser sekunde

      Reden wir über die Sache wenn der Junge anfängt fröhlich mit seinem Peiniger Schlitten zu fahren. Und dann das geschehen erfolgreich zu vermarkten , und sich immer in die Medien zu drängen. Man kann seine Geschichte erzählen, aber nicht so wie kampusch. Auf dieser Welt wird gerade in der Sekunde , während ich schreibe hunderte Kinder Missbraucht. Die meisten Täter kommen davon. Das soll das Thema sein und keine Kampusch. Da sie, die Chance auf Flucht einige male nicht genutzt hat.

    einklappen einklappen
  • emmi33 am 11.01.2018 17:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    abartig

    Wir leben in einer kranken Welt.