Konsumentenschutz

14. März 2019 15:54; Akt: 14.03.2019 16:35 Print

Finger weg von Keks für Babys und Kleinkinder

Ein vernichtendes Urteil stellt das deutsche Verbrauchermagazin „Öko-Test“ diversen Keksen für Babys und Kleinkinder aus.

Viel zu viel Zucker in den Keks. (Bild: iStock)

Viel zu viel Zucker in den Keks. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Alle sechs von "Öko-Test" getesteten Keks-Produkte enthielten nicht nur zu viel Zucker, in einigen wurde auch Mineralöl und Fettschadstoffe festgestellt, so die Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich in einer Aussendung.

Kekse für Erwachsene sind meist zu süß für Babys und Kleinkinder. Der Griff zu speziellen Keksen für die Kleinsten erweist sich laut Öko-Test jedoch als schlechte Alternative.

Lediglich ein Produkt (Babylove Bio Dinkel-Butter-Kekse) wurde gerade einmal mit „ausreichend“ bewertet, die anderen fünf fielen mit „ungenügend“ durch. Die schlechteste Wahl sind laut Öko-Test Alete Kinderkekse. Das Produkt war das süßeste im Test mit einem Spitzenwert von mehr als 26,4 Gramm Zucker pro 100 Gramm.

Viel zu viel Zucker


Auch der im „Holle Bio-Babykeks Dinkel“ ermittelte Zuckergehalt von 14,3 Gramm pro 100 Gramm sei für Kleinkinder laut Test noch „viel zu viel“. Säuglinge unter einem Jahr sollten überhaupt kein gesüßtes Gebäck erhalten, damit würde sich das Risiko für Karies erhöhen, lautet der Rat.

Die Liste bedenklicher Inhaltsstoffe war aber noch länger. So wurde in Keksen auch ein „sehr stark erhöhter“ Gehalt von gesättigten Kohlenwasserstoffen MOSH sowie synthetischen Kohlenwasserstoffen POSH gemessen. Einzige Ausnahme waren hier die Alnatura Dinkel Kekse. Die Rückstände können beispielsweise durch die Verpackung auf die Lebensmittel übergehen, oder schon in der Produktion, wenn die Rohstoffe etwa mit Schmierölen in Kontakt kommen.

Palmfett und Palmöl


Aber auch Palmfett und Palmöl, die mit Fettschadstoffen belastet sind, standen auf den Zutatenlisten von „Alnatura Dinkel Kekse“ und „Hipp Baby Keks“. Öko-Test kritisiert, dass einige Hersteller ausdrücklich empfehlen, ihre Kekse bereits sechs Monate alten Babys zu geben.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Epi am 14.03.2019 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Versaute Lebensmittel

    Schön langsam kann man keinem Produzenten mehr trauen! Es ist einfach zum kotzen was man den Endkonsumenten alles anbietet, werde auch schon bei Bio Waren immer misstrauischer.

  • Benny am 14.03.2019 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    Nochtmal babyessen kann man mehr vertrauen wohin führt das ganze nur

  • Maria am 14.03.2019 21:56 Report Diesen Beitrag melden

    Müll

    Ich habe immer alles selber gemacht, auch die Keksen. Das alles ist nur Müll.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Robert am 15.03.2019 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pflanzenschutz

    Da draußen findet still und leise ein Krieg gegen und statt! Es sind die Pestizide! Von denen findest nix auf den Inhaltsstoffen. Da die Bauern sich aber an nichts halten kannst sicher sein das alle Lebensmittel hoch belastet sind!

  • Maria am 14.03.2019 21:56 Report Diesen Beitrag melden

    Müll

    Ich habe immer alles selber gemacht, auch die Keksen. Das alles ist nur Müll.

  • PeterKarl am 14.03.2019 18:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was waren das noch für Zeiten.

    Wo wir Topferl sitzen mussten weil wir einen Stein verschluckt haben. Und wenn es dann einen schebera gegeben hat, wusten alle, der Stein ist wieder da. Kalorienarm..

  • Desert Eagle am 14.03.2019 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Wie habe ich nur meine

    Säuglings-, Baby-, Kinder-, Jugendzeit überlebt?

    • pferdchen150273 am 14.03.2019 20:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Desert Eagle

      Das frage ich mich auch immer. Sogar ohne seelenklemptner ;)

    einklappen einklappen
  • Fritz am 14.03.2019 17:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    HERR

    Meine Kinder essen trotzdem Kekse wieder so ein Panikschmarrn.