Rassismus-Zensur

12. Oktober 2017 15:43; Akt: 12.10.2017 16:14 Print

Google löscht "Negerbad" von der Landkarte

Am Bodensee liegt ein Naturstrand, der im Volksmund als "Negerbad" bezeichnet wird. Zu rassistisch für Google, der Name wurde flugs von der Karte gelöscht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Manzell ist ein kleiner Ort in Friedrichshafen am deutschen Ufer des Bodensees. Seit Jahrzehnten trägt dort ein Naturstrand den Namen Negerbad. Wie die Schwäbische.de berichtet, hat der Begriff eine hitzige Diskussion ausgelöst.

Umfrage
Wie stehen Sie zur Löschung des "Negerbads"?
9 %
17 %
74 %
Insgesamt 209 Teilnehmer

Angefangen hat das Ganze mit einem Nutzer, der im Portal "Sag's doch" in Friedrichshafen forderte, den Namen offiziell abzuschaffen. Die Stadt hatte den Begriff allerdings schon vor geraumer Zeit geändert. "Offiziell heißt der Ort schon Freizeitgelände Manzell", sagt die Sprecherin der Stadt Friedrichshafen. Man könne allerdings nicht den Volksmund verbieten.

Woher kommt der Name ursprünglich?

Es sind viele Theorien im Umlauf, die für die Namensgebung des Naturstrandes verantwortlich sein sollen. Laut Stadtbewohnern besagt die bekannteste, dass französische Soldaten nach dem Zweiten Weltkrieg in Friedrichshafen stationiert waren, die gerne den kostenlosen Strand am Bodensee nutzten. Da einige von ihnen schwarz waren, soll so der Name zustande gekommen sein.

Eine weitere Geschichte lautet, dass der Strand früher ein morastiger Schilfgrasgürtel war. Daher kamen die Badenden mit moorbrauner Tönung aus dem Wasser. So sei irgendwann der Name Negerbad entstanden.

Diskussion in sozialen Medien

Auf Facebook entbrannten hitzige Zankereien zu diesem Thema. Die Mehrheit ist sich aber einig: Der traditionelle Name soll erhalten bleiben. "Negerbad bleibt Negerbad und Zigeunerschnitzel bleibt Zigeunerschnitzel!", schreibt ein verärgerter User. "Nennt es doch gleich Rassistenbad oder Nazibad", kontert ein anderer.

Google hat den Namen vergangen Montag von der digitalen Karte gelöscht. Die Stadtsprecherin von Friedrichshafen vermutet, dass der Grund ein Antrag der Stadt war. Neu erscheint nun jedenfalls der Name Naturstrand bzw. Badestrand Manzell auf Google-Maps.

(viv)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 13.10.2017 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    Hr.

    Und was ist mit Weisenbach?

  • Timotube am 12.10.2017 22:35 Report Diesen Beitrag melden

    Eindeutig

    Die Abstimmung zeigt sehr deutlich was für Publikum hier unterwegs ist das hat nichts mehr mit eher Rechts zu tun das geht sehr in die Radikale Richtung. Ich weiß das Blau nicht gewinnen wird falls doch bin ich froh das ich die Mittel habe die Suppe nicht auslöffeln zu müssen wie leider viele andere an die Blau Wähler sage ich nur viel Spass =)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 13.10.2017 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    Hr.

    Und was ist mit Weisenbach?

  • Timotube am 12.10.2017 22:35 Report Diesen Beitrag melden

    Eindeutig

    Die Abstimmung zeigt sehr deutlich was für Publikum hier unterwegs ist das hat nichts mehr mit eher Rechts zu tun das geht sehr in die Radikale Richtung. Ich weiß das Blau nicht gewinnen wird falls doch bin ich froh das ich die Mittel habe die Suppe nicht auslöffeln zu müssen wie leider viele andere an die Blau Wähler sage ich nur viel Spass =)

    • Kritischer Geist am 13.10.2017 08:43 Report Diesen Beitrag melden

      @Timotube

      Und was haben jetzt die politisch korrekten Sprech- und Denkverbote mit den Blauen zu tun? Außer, dass die Blauen konsequent gegen solchen Blödsinn ankämpfen?

    • Jawollus am 14.10.2017 14:13 Report Diesen Beitrag melden

      Was sonst

      @timotube: Beschränkte Leute differenzieren halt nicht, sondern haken alles was nicht ihrer Denkweise entspricht als "typisch blau" ab. Ist ja angenehm. So muss man sich nicht mit anderen Meinungen auseinandersetzen, kann sich überlegen fühlen und alles was einem nicht gefällt als Teil des blauen Feindbildes abhaken. Das zeugt von wahrer Grösse und Intelligenz unserer selbsternannten "Elite" und den "Gebildeten"

    einklappen einklappen