Lieferengpässe

07. November 2018 17:36; Akt: 07.11.2018 17:51 Print

Deutschen Tankstellen geht jetzt der Sprit aus

Autofahrer sollten sich an deutschen Tankstellen nicht nur auf hohe Spritpreise, sondern teils auch leere Zapfsäulen einstellen. Momentan gibt es extreme Lieferengpässe.

Lieferengpässe: Deutschen Tankstellen geht der Sprit aus (Quelle: Glomex/SAT.1)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Autofahrer aufgepasst: Bei unseren deutschen Nachbarn, warten an Tankstellen nicht nur hohe Spritpreise, sondern teils auch leere Zapfsäulen. Welche Tankstellen betroffen sind, ist auch nicht vorhersehbar, klagt Stephan Zieger (59), der Geschäftsführer des deutschen Bundesverbands Freier Tankstellen (BFT) gegenüber "Bild": "Das ist wie bei einem Gewitter. Da weiß man auch nicht, wo der Blitz einschlägt."

Grund für die Lieferengpässe ist vor allem der niedrige Wasserstand des Rheins durch die anhaltende Dürre. "In den Tanklagern entlang des Rheins kommt nicht genug Treibstoff an, weil die Tankschiffe nur noch halb so viel, oder noch weniger Benzin und Diesel transportieren können", erklärt ein Sprecher des Tankstellen-Branchenführers Aral.

Mehr Wasser für mehr Benzin

Hilfe soll jetzt über die Straßen kommen: Mit dem Transport durch Lastwagen soll dem Engpass entgegengewirkt werden. Das ist aber leichter gesagt, als getan. Die zahlreichen Lkw-Fahrverbote zu den Feiertagen in der letzten Woche, haben sich als großes Problem herausgestellt. Zudem kann damit nicht der gesamte Bedarf gedeckt werden.

Ein einzelnes Tankschiff kann bis zu 2.000 Tonnen Treibstoff transportieren, das entspricht in etwa 80 bis 100 Füllungen der Laster. "Der Rhein ist unsere Haupttransportstrecke", so Zieger weiter.

Erst wenn der Wasserstand des Rheins wieder ein normales Niveau erreicht, sei eine Entspannung bei der Tankstellen-Versorgung zu erwarten: "Jede kleine Welle auf dem Rhein wird ausgenutzt. Sobald etwas mehr Wasser da ist, fahren sofort Schiffe mit halber oder Dreiviertel-Ladung los."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Preinsberger am 07.11.2018 18:53 Report Diesen Beitrag melden

    Alles dumme Argumente

    um bei den deutlich gefallenen Rohölpreisen wieder einmal unverschämt bei den Autofahrern abkassieren zu können. Benzin und Diesel kann man auch mit Tankwagen, Eisenbahnwagons und in Pipelines transportieren.

  • PeterKarl am 08.11.2018 06:39 Report Diesen Beitrag melden

    Alles gewollt..

    und die die es glauben werden sich jetzt noch schnell ein E-Auto zulegen.

  • Guziwuzi am 08.11.2018 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Alle Jahre wieder der selbe Schmäh!!!!

    Alles nur "Gschichtln" um den Benzinpreis in die Höhe zu schaukeln

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Anne am 08.11.2018 22:57 Report Diesen Beitrag melden

    Rad fahren

    Daran ist zu 100% der Russe schuld.

  • Sebastian am 08.11.2018 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    Hahaha - wer braucht das noch?!

    Meine Tankstelle ist 3 Polig und steht in der Garage - 100km kosten mich 2,25 und ich fahre jeden Tag vollgetankt von daheim weg, wodurch das Lästige Preise vergleichen und Tankstelle anfahren entfällt - hochgerechnet bleiben somit etwa 25Stunden im Jahr mehr über, die ich mit der Familie verbringen kann.

  • Guziwuzi am 08.11.2018 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Alle Jahre wieder der selbe Schmäh!!!!

    Alles nur "Gschichtln" um den Benzinpreis in die Höhe zu schaukeln

  • Josef am 08.11.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    Trump ist Schuld

    Da die Linken die letzten 2. Jahre keine Kriege mehr in den Arabischen Länder betreiben. Rautzen jetzt die Deutschen um ihren Sprit auch in Österreich wird er teuer Werden wenn keine kriege mehr geführt werden. Es wird Zeit vom Öl weg zu kommen, und Neutral zu werden mit den anderen Treibstoff.

  • PeterKarl am 08.11.2018 06:39 Report Diesen Beitrag melden

    Alles gewollt..

    und die die es glauben werden sich jetzt noch schnell ein E-Auto zulegen.